Miriam Torres – Unser Lebensraum

Auch St.Georgen profitiert

Demutstrasse 36,1% Entlastung

Der Artikel in der St.Geörgeler Zytig fasst das Gesamtprojekt Engpassbeseitigung chronologisch zusammen, erklärt den aktuellen Planungsstand und zeigt auf, welche Vorteile die neue Infrastruktur bringt. Auf den Punkt gebracht: Weniger Durchgangsverkehr auf der Demutstrasse und damit eine Entlastung von St.Georgen.

Wie in St.Gallen: Auch in Rapperswil soll der Verkehr unter den Boden.

Die Bevölkerung von Rapperswil-Jona hat mit 60% Ja-Stimmen grünes Licht für einen Stadttunnel gegeben. Ziel ist es, das verkehrsgeplagte Stadtzentrum zu entlasten. Zwei Varianten standen zur Diskussion, die teurere Variante «Mitte» setzte sich durch. Sie beinhaltet zusätzliche Anschlüsse und wird von der Stadtregierung bevorzugt.

Von Engpässen und Chancen: Warum St.Gallen den Autobahnanschluss Güterbahnhof braucht

Teufenerstrasse

Das St.Galler Stadtparlament hat sich – anders als das Volk an der Urne – gegen den geplanten Autobahnanschluss Güterbahnhof ausgesprochen. Ein Entscheid, der mehr Fragen als Antworten aufwirft. Tags zuvor präsentieren Stadt und Kanton Visionen für eine lebendige und grüne Zukunft der Quartiere Riethüsli, Oberstrasse und Tschudiwies-Centrum. Doch wie lassen sich die beiden Enden zusammenführen?

Bis zu 70% weniger Verkehr

70% weniger Verkehr

Das überarbeitete Verkehrsmodell für den Kanton St.Gallen zeigt, dass durch die Engpassbeseitigung eine signifikante Verkehrsminderung in den Stadtquartieren erfolgen wird.

Mobilitätwandel

Ein Kommentar zum Tagblatt-Artikel: «Die Schweiz steht beim Mobilitätswandel schlecht da – was wir von Israel lernen können»